About Us

Recording

Ob Sprecher, Einzelkünstler, Band oder Orchester, jede Aufnahmesituation stellt ihre ganz speziellen Ansprüche an den Toningenieur, die Klänge so gut und authentisch wie möglich einzufangen. Für die perfekte Aufnahme gibt es kein Universalrezept. Vielmehr müssen Erfahrung und technisches Know-How ineinander greifen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Betrachtet man die Planung und Fertigstellung einer Studioproduktion als Start- und Endpunkte einer Kette kreativer Arbeitsschritte, bildet der Aufnahmeprozess einen sehr entscheidenden Teil dazwischen. Mit einer großen Auswahl an Mikrofonen, hochwertigen Vorverstärkern sowie einer Vielzahl an professionellen Bearbeitungswerkzeugen sind wir in der Lage, vielfältige und sogar experimentelle Aufnahmekonfigurationen zu ermöglichen. Dadurch können wir auf die Bedürfnisse eines jeden Künstlers in jeder beliebigen Aufnahmesituation eingehen.
Zur Verfügung stehen:
  • simultanes Aufnehmen auf bis zu 32 Kanälen
  • Vorverstärker von Metric Halo
  • Großmembranmikrofone von Neumann, United Minorities, Brauner und Soundfield
  • Kleinmembranmikrofone von Schoeps, Earthworks und Rode
  • dynamische Mikrofone von Shure, Sennheiser, Beyerdynamic und AKG

Production

Produktion vereint technisches Know-How und künstlerische Kreativität. Aus dem Bestreben, immer auf dem neusten Stand zu bleiben, resultiert unsere langjährige und umfangreiche Erfahrung im Umgang mit analoger und digitaler Studiotechnik. Technisches Wissen allein reicht jedoch nicht aus, um gute Musik zu schaffen. Mit Hilfe der Musik werden klangliche Bilder gezeichnet. Musik transportiert Emotionen, sie will aufrütteln und bewegen. Die Kunst der Produktion besteht darin, mit der Musik klangliche Bilder zu zeichnen, die diese Emotionen transportieren können. Durch langjährige musikalische Ausbildung und Erfahrung tragen wir als Musiker und Produzenten auch unterstützend zum kreativen Teil der Produktion bei.

Sound-Design

Die akustische und atmosphärische Untermalung von Filmszenen ist essentiell für die Wirkung des Bildes auf den Betrachter. Von plätschernden Gebirgsbächen und Vogelgesang bis hin zum Stampfen und Zischen industrieller Großanlagen oder der klanglichen Gestaltung von Raumschiffen: Durch den Einsatz subtiler Geräuschkulissen wird eine Szene auch für das Ohr lebendig. Neben breitgefächerten Geräuscharchiven arbeiten wir mit individueller Klanggestaltung, um jede Szene zu einer einzigartigen Erfahrung zu machen.

Mitarbeiter

Benjamin Alejandro

SONY DSCWährend seiner schulischen Laufbahn engagierte er sich zum Einen im Rahmen von Chor- und Big Band Projekten als Musiker und Solist. Zum Anderen betreute er diese Projekte als Tontechniker und war als AG-Leiter für die Förderung und Ausbildung von technikinteressierten Schülern beauftragt.

Was mit einem analogen Vierspurrecorder begann, wuchs über die Jahre zu einem digitalen Homestudio heran. Neben Produktionen von eigenen Bandprojekten fertigte Benjamin Alejandro zunehmend auch für andere Musiker Aufnahmen an. Während seines Hochschulstudiums an der Eberhard Karls Universität Tübingen baute er sein Studio Stück für Stück aus und begann damit, es nebengewerblich zu betreiben. Nach Abschluss des ersten und zweiten Staatsexamens in den Fächern Englisch und Spanisch entschloss sich Benjamin Alejandro dazu, das Tonstudio professionell auszubauen und die Arbeit als Produzent, Tontechniker, Komponist und Sounddesigner zu seiner Haupttätigkeit zu machen.

Neben dieser selbständigen Tätigkeit unterrichtet er heute ein paar Stunden Spanisch am Technischen Gymnasium Laupheim, sowie Klavier an der Musikschule Tritonal in Biberach.

Sebastian

Basti3Sebastian begann seinen musikalischen Werdegang in frühen Jahren am Klavier, um dann recht schnell auf die Königin der Tasteninstrumente zu wechseln – die Kirchenorgel.

Während seiner schulischen Laufbahn war er engagiertes Mitglied der Tontechnik-AG und sammelte dort Erfahrungen in der Live-Mischung von Chor, Orchester und Big-Band, sowie der Aufnahmetechnik. Als AG-Leiter war er später für die technische Organisation von Aufführungen und die Ausbildung des Nachwuchses zuständig.

Neben dem Leistungsfach Musik absolvierte er parallel die Ausbildung zum C-Kirchenmusiker an der Hochschule für Kirchenmusik Rottenburg, die neben der Lehre am Instrument, Harmonielehre und Gehörbildung auch die Ausbildung zum Chorleiter beinhaltete.

Nach eigenen Bandaufnahmen bei Benjamin Alejandro verband die beiden die Liebe zur Musik und die Freude am Experimentieren mit synthetischen Klängen. Sie beschlossen daraufhin, das Vorhaben “eigenes Tonstudio” gemeinsam zu bestreiten.

Nach der schulischen Ausbildung begann der Technikfreak Sebastian das Studium zum Diplom-Informatiker an der Universität Stuttgart und steht heute kurz vor dem Abschluss.